Einfach näher dran. Relevante Marktdaten und Informationen stehen täglich zur Verfügung.

Aktuelles
Aktuelle Meldung

Kontaktloses Bezahlen: Und was bieten Sie?

Isernhagen / Hannover. Noch Anfang April berichteten einige große Tageszeitungen, dass sich am deutschen Markt das sogenannte «kontaktlose Bezahlen», besonders mit dem Handy, nicht durchgesetzt hat. Letzte Woche hat Aldi Nord nun angekündigt, dass der Discounter das kontaktlose Bezahlen in rund 2.400 Filialen einführen will und damit den zweiten Anlauf unternimmt, um diese Art der Bezahlung in Deutschland zu etablieren. Mit dem kontaktlosen Bezahlen wird es möglich sein, neben der Maestro-Karte und der V-Pay-Debitkarte von Visa auch das Smartphone als Zahlungsmittel zu verwenden. Ziel ist es, auf die veränderten Kundenbedürfnisse einzugehen und den Bezahlvorgang noch weiter zu beschleunigen. So wird es künftig nicht mehr nötig sein, bei Beträgen von weniger als 25 Euro die Geheimzahl am Kassenterminal einzugeben. Experten gehen davon aus, dass sich diese Art der Bezahlung im gesamten Einzelhandel durchsetzen wird, und vielerorts das Bargeld ersetzen wird. Daher gilt es für Unternehmer, diesen Trend aufmerksam zu verfolgen und zu prüfen, ob die eigenen Kassensysteme diese Bezahlart bereits unterstützen. Besonders an hoch frequentierten Standorten und Standorten mit «schubweiser» Kundschaft kann das bargeldlose Zahlen einen echten Mehrwert stiften. Sollten Sie Fragen zum kontaktlosen Zahlen haben, steht Ihnen Till Weinkauf per E-Mail till.weinkauf(at)gehrke-econ.de oder telefonisch unter 0511/70050-400 von der Gehrke econ Unternehmensberatungsgesellschaft gerne zur Verfügung. Eine Übersicht zum Thema «Mobile Payment Systeme im Einzelhandel» stellten Ihnen die Unternehmensberater schon im Dezember 2014 an dieser Stelle vor.