Einfach näher dran. Relevante Marktdaten und Informationen stehen täglich zur Verfügung.

Aktuelles
Aktuelle Meldung

Wie erzeugen Produktion und Verkauf mehr Umsatz?

Isernhagen / Hannover. Bei der Optimierung ist generell der gesamte Betrieb zu betrachten. Alleingänge vom Verkauf oder der Produktion sind nicht zielführend. Viel wichtiger ist es, dass gemeinsam überlegt wird, wie die Warenpräsentation verbessert werden kann. Hier ist der Verkauf gefragt! Wie viele Spezial- oder/und Körnerbrote soll es jeden Tag geben? Was sind die zwei wichtigsten Brotsorten, die auf jeden Fall vorrätig sein müssen? Welche Artikel müssen aus dem Programm genommen werden, weil davon jeden Tag zwei Brote bestellt werden und eines davon in die Retoure geht? So kann weder der Verkauf Masse präsentieren, noch die Produktion effizient produzieren. Außerdem sollte eine Gesamtartikel-Zahl definiert werden. Gibt es insgesamt 50, 60 oder 70 Artikel. Mehr sollten es auf keinen Fall sein. Der Grund dafür ist, dass Sie den Kunden überfordern, wenn er vor der Theke steht. Bestimmen Sie es außerdem standortgerecht. Was sind die Brotstandorte bei Ihnen? Wo liegt der Schwerpunkt auf Kaffee und Kuchen?

Das Ergebnis wird sein, dass sowohl die Produktion effizient produzieren kann und der Verkauf optimal präsentieren kann. So sollte es doch sein, oder?

Bei der Beantwortung dieser und weiterer Fragen unterstützen wir Sie gerne, damit Sie mehr Umsatz machen und effiziente Abläufe gestalten! Hierfür bietet die Gehrke econ Unternehmensberatung mehrere Analyse-Werkzeuge an. So kann in Zusammenarbeit mit Ihnen das optimale Backwaren-Sortiment herausgearbeitet werden. Für Fragen rund um das Thema Sortiment + Warenpräsentation steht Ihnen Sophie Frings von der Gehrke econ Unternehmensberatung gerne telefonisch unter 0511-70050-116 oder per E-Mail sophie.frings(at)gehrke-econ.de zur Verfügung